Informationen zur BuFaTa & Anmeldung

BundesFachschaftenTagung (BuFaTa) Geographie Aachen H’ 2014

Die Fachschaft Geographie/ Wirtschaftsgeographie der RWTH Aachen freut sich, euch heute zur 15. Bundes-Fachschaften-Tagung (BuFaTa) Geographie vom 31. Oktober bis zum 03. November 2014 nach Aachen einladen zu dürfen.

Die BundesFachschaftenTagung der Geographie (BuFaTa Geographie) findet seit Januar 2008 wieder regelmäßig halbjährlich statt und dient dem Austausch, der Vernetzung und der gemeinsamen Positionsfindung der deutschsprachigen Studierendenver- tretung der Geographie. Dies passiert in einer lockeren, aber dennoch arbeitsintensiven Tagung, die mit Workshops, Plenen, Exkursionen und Freizeitanteilen für den lockeren Austausch gefüllt ist.

Der Arbeitskreis BuFaTa ist dabei, euch einen schönen Aufenthalt in der Kaiserstadt und ein spannendes Programm zu ermöglichen. Ihr findet auf diesen Seiten immer den aktuellen Informationsstand. Weiter empfehlen wir euch, der entsprechenden Facebook-Veranstaltung zu folgen und/oder euch direkt anzumelden.

Für Rückfragen erreicht ihr den Arbeitskreis BuFaTa unter mailto:post@bufata-aachen.de.

Termin

31. Oktober – 03. November 2014 (Freitag bis Montag)

Programm

Ein Planungsstand des Programms wird in der nächsten Zeit hier veröffentlicht.

Unterkunft

Die Unterkunft erfolgt in einer Sporthalle. Ein Schlafsack, sowie eine entsprechende Unterlage sind mitzubringen.

Exkursionen

Es sind aktuell folgende Exkursionen geplant:

  • Stadtbezirke Aachens
  • Die soziale Stadt – „Aachen-Ost“
  • Hohes Venn (geomorphologische- und geoökologische ganztägige Exkursion im Aachener Raum)
  • Geo-Caching in Aachen
  • Dreiländereck Belgien-Deutschland-Niederlande: Umwelt, Klima, Landschaftsentwicklung
  • Aachener Grenzrouten

Kosten

Die verpflichtende Teilnahmegebühr beträgt pro Person 30 Euro und umfasst neben den Tagungsunterlagen auch die Übernachtung sowie die Verpflegung während der Konferenz.

Zusätzlich können erstmalig  für 10 Euro pro Stück T-Shirts als Andenken an die Konferenz erworben werden.

Weiterhin besteht – wie auf der letzten Konferenz in München erwähnt – die Möglichkeit den Verein GeoDACH finanziell mit 10 Euro pro Person zu unterstützen. Ihr pflanzt damit einen entsprechenden Nährboden, auf dem langfristig und nachhaltig eine Handlungsfähigkeit sichergestellt werden kann. Über die Verwendung dieser Mittel entscheidet die Mitgliederversammlung, zu der ihr herzlich eingeladen seid.

In Kurzform:

Teilnahmebetrag:                 30,00 Euro

T-Shirt (freiwillig):               10,00 Euro

Unterstützung GeoDACH:    10,00 Euro

Gesamtbetrag:                      30,00 – 50,00 Euro (je nach Auswahl)

Die Teilnahme- und Reisekosten werden häufig von euren Instituten oder dem AStA übernommen, sofern der Fachschaft hierfür nicht entsprechende Mittel zur Verfügung stehen. Solltet ihr Hilfe bei der Suche nach den bei euch hierfür zuständigen Stellen brauchen, meldet euch bei uns.

Anmeldung

Die Anmeldung ist ab sofort unter www.bufata-aachen.de/anmeldung freigeschaltet. Da wir mit einer größeren Nachfrage als verfügbaren Übernachtungsplätzen rechnen, empfehlen wir euch eine zeitnahe Anmeldung, spätestens jedoch bis zum 28 September 2014.

 Anreise

Eigentlich sollte man Geographinnen und Geographen nicht erklären müssen, wie man nach Aachen kommt – wir machen es dennoch einfach einmal ;):

Zu Fuß:

Viele Wege führen nach Aachen. Wer keinen kartenbasierten Routenplaner zur Hilfe nehmen möchte, kann auch direkt die Koordination in seine Navigation eingeben. Diese sind: 50°46’45.71″N /  6° 4’37.38″E.

Außerdem ist Aachen Zielort des Deutschen Jakobwegs Nordrhein.

Mit dem Auto:

Aachen liegt direkt an der A4 (Ausfahrt Aachen-Zentrum) und an der A544 (Ausfahrt Aachen-Europaplatz). Anschließend lasst ihr euch von der Navigation führen oder schaut ganz klassisch in die Karte um zum Geographischen Institut (Wüllnerstraße 5b) zu finden.

Mit dem Fernbus:

Aachen wird zwischenzeitlich von mehreren Fernbus-Anbietern angefahren. Diese sind:

  • ADAC Postbus aus Augsburg, Bamberg, Berlin, Braunschweig, Bremen, Chemnitz, Dresden, Frankfurt, Göttingen, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kiel, Landshut, Lübeck, Magdeburg, Mannheim, Montabaur, München, Nürnberg, Regensburg, Rostock, Stuttgart und Wolfsburg
  • DeinBus aus Bonn, Darmstadt, Frankfurt, Gießen, Heidelberg, Heilbronn, Kaiserslautern, Limburg, Mannheim, Marburg, Saarbrücken, Siegen, Stuttgart und Worms.
  • FlixBus aus Berlin, Bremen, Hamburg, Hannover, Lübeck, Osnabrück, Rostock und Wismar.

Mit der Bahn:

Der Aachener Hauptbahnhof wird vierstündlich vom ICE Frankfurt-Brüssel bedient. Außerhalb dieser Zeiten gibt es jedoch halbstündliche Verbindungen von Köln Hbf und Düsseldorf Hbf.

Tipp 1: Prüft bei der Ticketsuche auch einmal, ob es Europa-Spezial-Angebote nach Belgien (z.B. Lüttich) gibt. Diese sind teilweise noch billiger als nur nach Aachen zu fahren – vorher aussteige, könnt ihr natürlich trotzdem ;).

Tipp 2: Wir prüfen aktuell noch, euch eine (flexible) Hin- und Rückfahrt für 80-130 Euro (je nach Entfernung) pro Person zu ermöglichen. Weitere Informationen hierzu voraussichtlich Ende August.

Mit dem Flugzeug:

Die nächsten Flughäfen sind der Flughafen Düsseldorf (anschließend ca. 120 Minuten Fahrt mit dem ÖPNV) und der Flughafen Köln-Bonn (anschließend ca. 80 Minuten Fahrt mit dem ÖPNV).

Weiterhin besteht natürlich die Möglichkeit, über den Flughafen Brüssel anzureisen. Die Reisezeit von Brüssel nach Aachen beträgt dann noch etwa 90-120 Minuten im belgischen Fern- und Regionalverkehr.

Sponsoren und Unterstützer

Die Durchführung der Konferenz wird neben den Teilnahmebeiträgen vor allem durch Zuschüsse und Sponsoren überhaupt erst möglich. Wir möchten an dieser Stelle diesen Institutionen danken und für diese werben.

  • Das Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Der ABC/J-Geoverbund
  • ESRI Deutschland GmbH
Dieser Beitrag wurde unter Postecke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.