Checkliste für Studienanfänger in Aachen

Herzlich willkommen in Aachen und an der RWTH! Um dir deinen Studienanfang etwas zu erleichtern haben wir dir eine Checkliste erstellt.

Nachdem du in deine Wohnung eingezogen bist und dich eingerichtet hast:

  • falls du noch Zuhause (D) gemeldet bist, überlege dir ob du deinen Studienwohnsitz als Haupt- oder Zweitwohnsitz anmelden willst. Dies kann im Zweifel einiges an Geld sparen. Ausländische Studis erhalten automatisch einen Hauptwohnsitz.
  • Nach dieser Entscheidung solltest du zum Einwohnermeldeamt (Bürgerservice) gehen. Dies muss innerhalb einer Frist von 14 Tagen geschehen. Ansonsten könnten Verspätungsgebühren anfallen. (Ausweis/Pass, Mietvertrag/Wohnungsgeberbescheinigung und etwas Zeit nicht vergessen)
  • den gelben Sack im Bürgerservice mitnehmen. (In Aachen wird Recyclebares wie Verpackungen aus Kunststoff, Metall u.s.w. nur in diesem speziellen Sack gesammelt.)
  • solltest du ein Auto besitzen oder eins von deinen Verwandten zur Verfügung gestellt bekommen: online kannst du einen Bewohnerparkausweis anfragen, aber Achtung, dafür müssen gewisse Konditionen erfüllt sein (je nachdem muss dein PKW z.B. umgemeldet werden). Hierfür musst du ein Konto auf der Webseite der Stadt Aachen erstellen. Alternativ kannst du deinen PKW auch in endgeltfreie Zonen außerhalb des Außenrings in Aachen stellen.
  • ggf. Internet besorgen. (Grade in Corona-Zeiten braucht es viel Datenvolumen um die ganzen Online-Konferenzen stemmen zu können. Informiert euch, ob es vielleicht Studirabatte gibt und macht so schnell wie möglich einen Termin mit einem Anbieter aus. Manchmal kann das nämlich dauern.)
  • ggf. ein Bankkonto anlegen. (Je nachdem, wo du herkommst oder welche Konditionen dir deine Bank bietet ist es eventuell sinnvoll ein Konto bei einer neuen lokalen Bank zu eröffnen. Am beliebtesten ist unter Studis die Sparkasse Aachen, bei welcher man Rabatte für unterschiedliche Läden erhält und welche relativ viele Bankautomaten in Aachen hat. Auf der Ponte und Co. gilt nämlich immer: nur Bares ist Wahres.)
  • ggf. BAFöG Antrag stellen
  • falls dir kein BAFöG zusteht, kann es trotzdem sein, dass dir Wohngeld zusteht. Dafür brauchst du aber den Ablehnungsbescheid vom BAFöG.
  • GEZ-Gebühren zahlen. Keine Angst, du musst nirgendwo hin. Du musst du nur zuhause darauf warten, Post zu bekommen. Falls du BAFöG erhältst, musst du die GEZ-Gebühren nicht zahlen.
  • Als ausländischer Studi brauchst du einen Bescheid über eine Krankenversicherung. (Hierfür kann man einfach zur AOK am Markt gehen. Einfach anstellen und deine Krankenversicherungskarte vorzeigen. Diesen Bescheid musst du dann auch in RWTHonline hochladen.)

In den ersten Wochen an der RWTH:

  • an der Erstiwoche vom 26.10-30.10 teilnehmen! Wichtig! In der Erstiwoche erhältst du nicht nur folgende Infos zu deinem Studium sondern lernst auch deine Kommilitonen und damit potentielle Freunde für den Rest des Studiums kennen:
    • Bluecard und Semesterticket
    • RWTHonline, RWTHMoodle, Kurs- und Prüfungsanmeldung
    • RWTHMail, eduroam, VPN, Zoom und MS-Teams
    • Infos zum Campus
  • Das Erstiheft lesen (Dieses befindet sich online auf der Startseite der Fachschaft unter www.geofachschaft.de. Es ist sinnvoll sich die Webseite näher anzuschauen, da es dort auch viele Tipps gibt.)
  • Am Erstsemestermentorium ab dem x.x. teilnehmen! Wichtig! Hier erhältst du Einblicke in:
    • den Aufbau eines Studiums und die Hochschulstruktur
    • deine Rechte und Pflichten, sowie wichtige Deadlines
    • Ansprechpartner aller Art
    • Wissenschaftliches Arbeiten
    • Tipps zu Anschaffungen, Programmen, Lernen und Klausuren
  • Der Fachschaft (evtl. auch RWTH und AStA) auf Instagram und Facebook folgen, um immer up-to-date zu sein und um keine Veranstaltungen zu verpassen. Das Geographische Institut ist ebenfalls auf Facebook vertreten und informiert regelmäßig über anstehende Termine.
  • Die Prüfungsordnung eures Studiengangs lesen nachdem ihr erklärt bekommen habt, was das ist und wo man sie findet. Klingt langweilig, ist aber wichtig.
  • euch für Sportkurse beim Hochschulsport informieren und anmelden. (Aufgrund der Corona-Situation gestalten sich einige Sportveranstaltungen etwas schwierig. Trotzdem werden auch Onlinekurse abgehalten.)
  • Aachen und den Campus zu Fuß erkunden. Sehr nützlich hierfür können die RWTHApp und folgender Link (https://maps.rwth-aachen.de) sein, mit welcher ihr den Campus einsehen könnt. (Der Campus besteht aus rund 300 Gebäuden der RWTH, das wird also sehr sportlich alles abzulaufen. Wichtig für euch ist der Campus Mitte, der sich vom Rathaus der Innenstadt entlang des Hauptgebäudes, des SuperC und des SG, bis zum C.A.R.L. und der Mensa zum Ponttor erstreckt.)

Hast du noch weitere Fragen? Dann meld dich einfach bei der Fachschaft Geographie/Wirtschaftsgeographie unter info@geofachschaft.de